Handgelenkstützen

Die Bowling Handgelenkstütze

Die Handgelenkstütze (Wrist Support) soll dem Bowling-Spieler helfen, das Handgelenk zu stabilisieren. Bei Profi-Stützen kann man das Handgelenk sogar auf bestimmte Winkel der Längs- und Querachse einstellen.

Der Hintergrund ist, dass bei manchen Spielern das Handgelenk bei der Ballabgabe nicht geschlossen ist und somit keine technisch saubere Ballabgabe ermöglicht wird. Die Ursache hierfür liegt meist in der Fliehkraft, die einerseits durch das Gewicht des Balles im Pendel entsteht und anderseits durch ein zu kräftiges Schwingen (Reißen) des Pendelarmes begleitet wird. Das Handgelenk wird nach hinten aufgedrückt. Man spricht dann von einem „gepuschten“ Ball (Wurf).

Es gibt im Wesentlichen 3 Arten von Handgelenkstützen.

mehr » 1. Handschuh mit Stützfunktion:

Eine eingearbeitete, herausnehmbare Metallschiene überdeckt den Handrücken im Bereich des Handgelenkes. Diese Art von Stütze ist wie ein Handschuh gearbeitet, nur etwas länger als dieser und wird am Unterarm mit doppeltem Klettverschluss befestigt.

Der Handschuh mit Stützfunktion (Beispiel: Brunswick Power XXX-Glove) ist eine gute Kombination, die den Komfort eines Handschuhes mit der Funktionalität einer Handgelenkstütze verbindet.

2. Handgelenkstütze (Schiene):

Reine Stütze, die außen aus Leder oder Microfasermaterial besteht. Es sind Metalleinlagen für die Innen- und Außenhand eingearbeitet, die das Handgelenk von beiden Seiten stützen (Beispiel: Brunswick Wrist Positioner Air Command). Auch hier dienen bis zu 3 Klettverschlüsse der Befestigung.

3. Profi Handgelenkstütze:

Diese High-Tech-Stütze (Beispiel: Brunswick Handgelenkstütze Powerkoil) wird meist von Turnier-spielern, Profis oder sehr sportlich orientierten Bowlern benutzt. Sie ist in der Regel aus stabilem Aluminium gefertigt und innen ausgepolstert.

Zweck der Profi Handgelenkstütze ist nicht nur die passive Stützfunktion, sondern sie erlaubt dem Spieler den gewünschten Winkel in der Längsachse am Handgelenk von „flat“ (geschlossen) bis ziemlich stark „gecrankt“ (einklappen der Hand) einzustellen und zu fixieren.

Viele Stützen dieser Art erlauben auch noch die seitliche Winkeleinstellung (Querachse). Mit diesen fixierten Winkeleinstellungen der Hand wird dem Spieler eine technisch gleichmäßigere Ballabgabe ermöglicht und es wird eine erhöhte Achsrotation des Balles erreicht.

Eine Variante dieser Profistütze ist die Ausführung mit verlängertem Zeigefinger (Beispiel: Brunswick Powerkoil XF), die noch etwas mehr Rotation bringt. Die Befestigung erfolgt auch hier mit mehreren Klettverschlüssen.

Da man unter der Handgelenkstütze eventuell schwitzt, empfiehlt es sich, einen Unterzieh-Handschuh (Beispiel: Brunswick Pro Wrist Liner) darunterzuziehen. Dadurch wird die Feuchtigkeit absorbiert und die Stütze kann auf der Hand nicht rutschen.

Bowling Handschuhe

Bowling Handschuhe dienen dazu, mehr Grip an den Ball zu bekommen, haben aber keine stützende Funktion. Zum Einen bekommen schwitzige Hände dann keinen direkten Kontakt mehr zum Ball, zum Anderen sind die Handschuhe auf der Innenseite mit einer genoppten Gummimischung versehen und damit erhöht sich der Haftung der Hand am Ball noch einmal erheblich.

Der Daumen und Mittel- und Ringfinger sind materialmässig ausgespart. Der Bowling Handschuh (Bowling Glove) (Beispiel: Brunswick Power X-Glove) ist meist aus einer Kombination aus Leder und luftdurchlässigem Stoff gefertigt.

* alle Preisangaben inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
© 2018 Ricardo´s Bowling Proshop All Rights Reserved | All Rights Reserved.
Nach oben